Die vielen Tonnen Agrargifte, die jährlich weltweit in die Böden eingebracht werden, verschwinden nicht einfach. Sie kehren zu uns zurück. Sie vergiften und zerstören nicht nur den Erdboden in seiner ganzen lebendigen Vielfalt, sondern auch unseren Körper. Ein lebenszerstörender Kreislauf. Doch die Agrarchemie, eine Handvoll Großunternehmen, kümmert dies nicht, solange der Profit stimmt. Im Angesicht der Zerstörung des Lebens können wir nicht anders, als aktiv sein um die Erde und uns selbst wieder gesund zu machen. Jede Aktion gegen den Einsatz der Agrargifte, und scheint sie auch noch so klein, zählt.

Susanne Fischer-Rizzi, Heilpflanzenfachfrau und Autorin

Blog-Archiv