Fragen an Nordrhein-Westfalens Politikerin?

Wir stellen Fragen an:

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

Wir haben einige Fragen vorbereitet. Wenn Sie Ihre ganz eigene Frage haben können Sie diese selbstverständlich auch eingeben.

Was die Studie „Pestizid-Belastung der Luft“ an den Tag legt, ist kaum zu glauben:

PolitikerIn wählen:
Ursula Heinen-Esser

Fragen wählen:
An 13 Messstandorten in Nordrhein-Westfalen wurden insgesamt 71 verschiedene Pestizide nachgewiesen. Wie sich ein solcher Pestizid-Cocktail auf unsere Gesundheit und die Umwelt auswirkt, ist bisher nicht bekannt. Sollte der Einsatz von Pestiziden aufgrund dieser Ungewissheit mit Hinblick auf das Vorsorgeprinzip nicht gestoppt werden?
Wie wollen Sie die Ökologische Landwirtschaft schützen, wenn Ackergifte sich über weite Strecken über die Luft transportieren?
Es ist eine staatliche Aufgabe, die Verbreitung von Pestiziden und anderen Schadstoffen über die Luft zu überwachen, darüber zu informieren und entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und der Natur zu ergreifen. Ab wann wollen Sie ein entsprechendes Monitoring in Nordrhein-Westfalen starten, um mehr über die Verbreitung von Pestiziden durch die Luft in Erfahrung zu bringen, und wie soll es gestaltet werden?

Stellen Sie Ihre eigenen Fragen:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte schicken Sie mir die Ergebnisse der Fragen-Aktion als E-Mail zu.
Ja, ich will über die Ackergifte-Kampagne auf dem Laufenden bleiben, bitte nehmen Sie mich in Ihren Newsletter-Verteiler. Hiermit erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden